Unser erster Erhebungsdurchgang – Ein Erfahrungsbericht

2021-06-25T10:11:49+00:00

Der erste Erhebungsdurchgang des Projektes hekuru fand von Oktober bis Dezember 2020 in zwei neunten Klassen an einer sich durch eine heterogene Schülerschaft auszeichnenden Gesamtschule in Nordrhein-Westfalen statt. Mit dem Projekt ließen sich die Schule und somit auch die entsprechenden Klassen auf einen Religionsunterricht ein, der sowohl Heterogenität als auch Kunst miteinander verbindet, um dadurch religiöses Lernen zu ermöglichen. Das Projekt besteht insgesamt aus zwei Teilprojekten, die jeweils in der neunten Klasse durchgeführt wurden und unterschiedliche Ansätze verfolgen. Zum einen handelt es sich um einen rezeptionsästhetischen und zum anderen um einen produktionsästhetischen Ansatz. Während sich das erste rezeptionsästhetische Teilprojekt vor allem [...]